Auf Grund der Schließungen der sog. Amüsierbetriebe und Bordelle durch die Bundesregierung und die jeweiligen Landesregierungungen sind die hier gezeigten Informationen ggf. nicht aktuell.

Diskret.de Magazin

Schöne Stunden in Zweisamkeit genießen

Spaß im Süden – Stuttgart

Bild zum Beitrag: Spaß im Süden – Stuttgart

Spaß im Süden 

Stuttgart In vielen deutschen Städten können Einwohner wie Besucher viel Spaß erleben. Allen voran steht Berlin, das für sein ausschweifendes Nachtleben, seine exotischen Events und außergewöhnlichen Shops bekannt ist. Aber auch in Stuttgart kommt keine Langeweile auf. Die Metropole in Baden-Württemberg mit knapp 635.000 Einwohnern knackte mit weit über zwei Millionen Gästen im Jahr 2018 ihren eigenen Übernachtungsrekord. Um etwas Besonderes in der Stadt zu erleben, muss man nicht lange suchen.

Schöne Stunden in Zweisamkeit genießen Wer alleine anreist und sich nach Gesellschaft sehnt, nutzt einfach den Escort Service Stuttgart. Seriös, diskret und unkompliziert genießen Sie schöne Stunden zu zweit. Es ist schließlich schon etwas anderes, ob man alleine im Restaurant stumm seine Mahlzeit genießt oder nebenbei eine interessante Unterhaltung führt. Ein „normales“ Date kann mit der Begleitung durch eine Escort-Dame nicht mithalten. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Beidseitig ist von vornherein bekannt, worauf man sich einlässt. Keine falschen Versprechungen sind erforderlich, um sich von der besten Seite zu zeigen
  • Gleichfalls steht fest, dass der Abend – oder je nach Wunsch und Vereinbarung auch die Nacht - gemeinsam verbracht wird.
  • Falls Kunde und Escort-Lady am Morgen danach zusammen aufwachen, gibt es keine peinliche Situation. Vielleicht frühstückt man noch nett und verabschiedet sich dann dankend, das war es.

Herausragend in Stuttgart: Das Leonhardsviertel…

Abwechslungsreich geht es zwischen dem Gustav-Siegle-Haus und dem Wilhelmsplatz zu. Auf der nur gut 100 Meter langen sündigen Meile ist immer was los, an hübschen Mädchen mangelt es nicht. Es gab eine Zeit, da drohte das Leonhardsviertel an Attraktivität zu verlieren. Jetzt birgt es wieder eine stimmige Mischung aus Szene Hotspots und Rotlichtlokalitäten, die auch für weniger halbseidene Menschen anziehend sind. Neben der käuflichen Liebe erwarten Besucher tolle Kneipen. Dazu gehört zum Beispiel das Bix im Gustav-Siegle-Haus, in dem regelmäßig bekannte Jazz-Größen auftreten. Direkt um die Ecke stößt man auf die Kiste. Dort sorgen Rock ’n‘ Roll und Punk-Rock für eine lebhafte Stimmung. Galerien wie der Kunstraum, das GEZ oder fluctuating images sorgen für weitere Bereicherung, zudem ziehen sie junges Künstlervolk an. Es ist übrigens keine Besonderheit, dass sich Schöpfung in Nachbarschaft des Gewerbes befindet. Anfang des 20. Jahrhunderts arbeiteten auch in Paris Avantgardisten um Picasso im Montmartre Viertel und in der Gegend rund um das Varieté Moulin Rouge.

…und es hat noch mehr zu bieten

Für lange und aufregende Nächte gibt es wohl kaum eine bessere Grundlage als ein paar köstliche Drinks und gutes Essen. Dass es im Leonardsviertel neben Stundenhotels, käuflichem Sex, Animierbars und Striplokalen auch eine vielfältige Kulinarik gibt, ist ein weiterer Vorteil des Quartiers. Ob scharf machendes Curry Spezial in der Imbissbude oder eine leckere Pizza beim Italiener, hungrig bleibt niemand. Wen es mehr nach internationalem Gaumengenuss gelüstet, speist vietnamesisch oder türkisch. Man kann sich natürlich auch erst einmal woanders in der Stadt stärken, bevor der Spaß in Stuttgart beginnt. Die Schwäbische Flädlesuppe, der traditionelle Zwiebelrostbraten, Spätzle mit und ohne Käste sowie Maultaschen stehen fast überall auf der Speisekarte. Eine Multikulti-Atmosphäre, die sich überall in der baden-württembergischen Metropole breitmacht, ist garantiert. Wer nach Stuttgart reist, befindet sich in einer der größten Weinbaugemeinden Deutschlands. Auf einzigartige Abend- und Nachtstunden stimmt man sich am besten in einer der Besenwirtschaften bei einem rubinroten Trollinger oder ähnlich erlesenen Tropfen ein. Außerdem verlocken immer mehr Craft-Beer-Shops alle Hopfenfreunde zu einem erfrischenden Gerstensaft.

Photo by Adam Kontor from Pexels

Diese Beiträge könnten dich interessieren...